Mitbestimmung und Diskurs

Die Angelegenheiten von Gesellschaft, Politik und Stadtentwicklung selbst in die Hand zu nehmen, war einer der Ursprungsgedanken bei der Gründung des Aktionsradius Augarten 1992 (bzw. der Arbeitskreise Augarten und Gaußplatz in den Jahren davor).

Seit diesen Anfängen wurden unterschiedliche Modelle gesellschaftspolitischer Mitbestimmung und Partizipation erfolgreich, zielorientiert oder auch spielerisch praktiziert (Arbeitskreis Augarten, Pilotprojekt/Neugestaltung Gaußplatz, Kulturnetz 21/22, Parla-Parkparlamente, Kunstprojekt AugartenStadt).

Mit der Entwicklung vom Grätzel-Akteur zum Stadt-Akteur und dem Relaunch als Aktionsradius Wien 2007 (als sich die Finanzkrise bereits anbahnte) wurde der Fokus auf aktuelle gesellschaftspolitische und wirtschaftliche Themen verstärkt, die seither in Form von Diskussionen, Vorträgen, Filmabenden, Kunstprojekten umgesetzt werden. Der Aktionsradius transformierte sich zum Themenveranstalter und Diskussionsforum, in dem die aufregenden gesellschaftspolitischen Entwicklungen unserer Zeit diskutiert, reflektiert und ausgehandelt werden.

In einem Zeitalter der wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Krisen (Bankenkrise, Eurokrise, Griechenlandkrise, Flüchtlingskrise, Krise der Demokratie, Arabischer Frühling, Nahostkonflikte, Kriege in Syrien, Ukraine etc.) werden die Themen auch in Zukunft nicht ausgehen.

Impressionen

Kalender

August
 
MI 17. - MO 22. August 2022
12:00 Uhr
Gars am Kamp / working space 4.0

Bertha von Suttner Friedensakademie

Ein Symposium im Zeichen des Friedens!
Friedenssymposium in Gars am Kamp

Von 13. bis 21. August 2022 findet in Gars am Kamp zum dritten Mal die Bertha von Suttner-Friedensakademie statt: benannt nach Bertha von Suttner, die im Jahr 1905 als erste Frau den Friedensnobelpreis bekommen hat. Sie hat auf Schloss Harmannsdorf in der Nähe von Gars am Kamp gelebt und dort ihren weltberühmten Roman „Die Waffen nieder“ geschrieben. "One Week Peace" greift das Vermächtnis der Schriftstellerin, Pazifistin, Friedensforscherin auf und thematisiert es auf künstlerisch-sinnliche Weise.    

One Week Peace - ein Symposium im Zeichen des Friedens! Angeboten werden Workshops zu Theater (der Unterdrückten), Gesang und Radiokunst. Zum Auftakt gibt es bereist am 13. August Vorträge und Konzerte.

Einige Highlights des Programms:

  • 13. August:  Vortragsreihe "study of resistance - unausweichliche Konflikte", mit Nika Zach, MMag. Dr. Maximilian Lakitsch, Prof. Dr. Hannes Trettner sowie Konzert "Exodus" zum Abschluss
  • 17.-21. August:  Künstlerische Workshopreihe
  • 18. August:  Chorkonzert "La Speranza"| Gertrudskirche Tiunau am Kamp
  • 21. August:  Matinée "One Week Peace" | Moderation Udo Bachmair

Das Detail-Programm 2022 finden Sie auf der Website oder in nachfolgendem Presseartikel:

>>> Website One Week Peace Friedensakademie - Programm
>>> Presseartkel MeinBezirk.at - One Week Peace Gars am Kamp

Die Berta von Suttner-Friedensakademie wurde im Jahr 2019 von Mag.a Magdalena Pfeifer und Dr. Engelbert Reis ins Leben gerufen, Trägerorganisation ist der "Bertha von Suttner Verein zur Ausübung und Förderung friedenserhaltender und friedensfördernder Projekte" mit Sitz in Gars am Kamp. Das Programm 2022 hat Magdalena Pfeifer kuratiert.

Eintritt: www.oneweekpeace.at

Infos: www.oneweekpeace.at
Ort: working space 4.0, Schillerstraße 163, 3571 Gars am Kamp

Presseanfragen:

Mag.a Andrea Hiller: 0676 / 7988746, andrea.hiller@gmail.com
Mag. Jürgen Plank: 0650 / 7427380, lindorecords@gmail.com

Der Aktionsradius Wien ist Medienpartner des Friedensprojektes 2022.

Programmschiene: